GRÜNE setzen große Erwartungen in Masterplan für nachhaltige Mobilität

13.07.18 von Ratsfraktion

Panzer: „Verkehrswende ist in den Köpfen angekommen!“

 „Ein einstimmiges Votum im Rat der Stadt Hagen für einen Masterplan, der zum Ziel hat, den Autoverkehr einzuschränken,  - wer hätte daran noch vor wenigen Jahren geglaubt?“ freut sich der grüne Ratsherr und Vorsitzende des Umweltausschusses Hans-Georg Panzer. „Zwar hat sich die Verwaltung beeilt, gleich einleitend einzuschränken, dass die vorgeschlagenen Maßnahmen noch weit von einer sofortigen Umsetzung entfernt sind. Und wie bei jedem großen planerischen Rahmenwerk wird erst die Detaildiskussion und auch die Kassenlage zeigen, wie ernst es dem Rat mit der geplanten Verkehrswende ist. Aber das ändert nichts am gestern einhellig verabschiedeten Bekenntnis, dass der 62%-Anteil des motorisierten Individualverkehrs in Hagen das  entscheidende Verkehrsproblem der Stadt darstellt. Galt der Individualverkehr noch im letzten Jahrhundert als Beleg für Dynamik und Modernität, wird er von der Politik jetzt endlich als Haupt-Ursache von Luft- und Lärmbelastung, Gesundheitsschäden und Verkehrsinfarkt anerkannt. Nun stößt nicht mehr auf taube Ohren, was die Grünen verkehrspolitisch Zeit ihres Bestehens vertreten.  Hinter diese neue Gemeinsamkeit darf die Stadt nicht mehr zurückfallen. Dieser Zielsetzung des Rates müssen nun auch Taten folgen, und es ist eine Aufgabe besonders  für uns Grüne, dies immer wieder anzumahnen und aktiv mitzugestalten.“    

Kategorie

Pressemitteilung Fraktion