Aufstehen gegen Rassismus

20.03.16 von KV Hagen

Zum Internationalen Tag gegen Rassismus am 21.3. verweisen die Sprecher*innen der GRÜNEN  Hagen auf den parteiübergreifenden Aufruf „Aufstehen gegen Rassismus“.
Dazu erklärt Kreisverbandssprecher Frank Steinwender:
„Wir leben in Zeiten starker Veränderungen. Geflüchtete und Einwanderer aus Osteuropa versuchen, bei uns Schutz und Sicherheit für sich und ihre Kinder zu finden. Viele Menschen sind verunsichert und befürchten eine Überforderung des Staates und der Menschen in Deutschland.
Rassistische Organisationen machen sich diese Ängste verstärkt zunutze und hetzen eine Spaltung der Gesellschaft herbei.
Wir wollen und dürfen diesen Entwicklungen nicht tatenlos zusehen. Alle Demokrat*innen sind aufgefordert, sich dem entgegen zu stellen. Wir unterstützen daher den breit aufgestellten gemeinsamen Aufruf von Mitgliedern verschiedener Parteien und Organisationen, in dem konkret erklärt wird:
‚Wir greifen ein, wenn Rassistinnen und Rassisten Menschen in unserer Mitte attackieren. Menschenverachtender Stimmungsmache gegen Geflüchtete, Musliminnen und Muslime, Roma und Romnija, Sinti und Sintiza, Jüdinnen und Juden treten wir entgegen.
Wir wehren uns gegen Mordanschläge und Pogrome gegen Geflüchtete. Mit Aufforderungen wie zum Schusswaffengebrauch gegen Geflüchtete an der Grenze wird die AfD zum Stichwortgeber für solche Übergriffe.
Wir sind viele. Wir heißen Geflüchtete willkommen. Wir stehen auf gegen den Rassismus von Pegida, AfD, NPD & Co. Wir erheben unsere Stimmen, um in die gesellschaftlichen Debatten einzugreifen, gegen rechten Populismus.‘
Das erfordert auch, einen objektiven Blick auf die Situation der EU-Zugewanderten aus Osteuropa hier in Hagen. Sie pauschal als Sozialbetrüger zu verunglimpfen, ist nicht der richtige Weg. Wir verweisen dazu auf umfangreiche Arbeitspapiere der Stadt Dortmund, die, ohne die Probleme zu verharmlosen, die prekäre Lage der Zugewanderten sehr genau erfassen und – im Verbund mit anderen Städten - Lösungsmöglichkeiten vorschlagen.“
Der Aufruf „Aufstehen gegen Rassismus“ ist im Internet zu finden unter https://www.aufstehen-gegen-rassismus.de/

 

Kategorie

Pressemitteilung KV Hagen