30.01.2020

„Die Politik muss sich mehr um Altenhagen kümmern“

Zur Sitzung des Sozialausschusses am 28.01.2020, in der auf Antrag der Grünen über die Quartiersentwicklung in Altenhagen diskutiert wird, erklärt Ruth Sauerwein, sachkundige Bürgerin für BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Sozialausschuss:

 

„Es ist notwendig, dass sich die Hagener Politik wieder intensiver um Altenhagen kümmert. Der Sozialausschuss wird sich daher in der Sitzung am Dienstag auf Antrag von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN mit der Situation im Stadtteil befassen. Dort soll insbesondere diskutiert werden, welche positiven Entwicklungen aus dem Projekt „Soziale Stadt“ in Wehringhausen sich auf Altenhagen übertragen lassen. Auch wollen wir besprechen, wie sich das Stadtteilforum Altenhagen besser in die politischen Prozesse einbinden lässt. Das  Förderprojekt „Soziale Stadt“ hatte in Altenhagen gemeinsam mit dem Stadtteilbüro positive Entwicklungen angestoßen. Leider sind diese nicht weiter entwickelt worden, nachdem das Programm 2008 ausgelaufen ist und das Stadtteilbüro geschlossen wurde. Auch im Integrierten Stadtteilentwicklungskonzept (ISEK) wurden Maßnahmen für Altenhagen zwar vorgeschlagen, für deren Umsetzung bisher aber kein Zeitraum angegeben ist.“

URL:https://gruene-hagen.org/startseite/startseite-volltext/article/die_politik_muss_sich_mehr_um_altenhagen_kuemmern-1/