05.04.2017

Von: Ratsfraktion

Wandertag bei den GRÜNEN: Ortstermin in der AWO-Klinik am Deerth

Die grüne Fraktion hat sich zu einem Ortstermin bei der AWO-Klinik am Deerth getroffen, um weitere Informationen zu den Erweiterungsplänen zu sammeln. Mit dabei waren auch die Hagener Kandidatinnen für Landtag und Bundestag, Sylvia Olbrich und Karen Haltaufderheide.

Die GRÜNEN zeigten sich beeindruckt von der dort geleisteten Arbeit und der genesungsfördernden Atmosphäre der Suchtklinik. Anstaltsleiter Stremmel-Thoran und Architekt Weide konnten zudem einige Mythen aufklären, die in der Öffentlichkeit über die Erweiterungsplanung herumgeistern.

„Der Besuch ist sehr wichtig für unsere Entscheidungsfindung“, sagt Fraktionssprecher Joachim Riechel. „Wir wünschen uns, dass die AWO ihre therapeutische Arbeit fortsetzt, und auch die Sinnhaftigkeit einer Erweiterung ist für uns nachvollziehbar. Ob dafür der Deerth zwingend der einzig mögliche Standort sein muss, haben wir für unsere Fraktion noch nicht endgültig bewertet. Hier steht uns eine schwierige Abwägung bevor: Wir erkennen einerseits an, dass das Gerede von einer ‚Haftanstalt im Wald‘ üble Polemik ist, denn hier wird eine Klinikerweiterung geplant, die zudem so schonend wie möglich in die Landschaft integriert werden soll. Für uns ist ebenfalls plausibel, dass über die geplante Erweiterung hinaus zukünftig keine weiteren Vergrößerungen möglich sind, - und die AWO plant ja auch nichts dergleichen. Andererseits soll hier als Wald gewidmete Fläche für eine andere Nutzung zur Verfügung gestellt werden. Das könnte ein Präzedenzfall sein, der zukünftig Eingriffe in den Waldbestand erleichtert, und das wäre aus grüner Sicht ein Fehler. Zumal wir auch bei dem zugrundeliegenden Grundstücksgeschäft mit der WBH noch verschiedene Fragezeichen haben.“

URL:https://gruene-hagen.org/startseite/startseite-volltext/article/wandertag_bei_den_gruenen_ortstermin_in_der_awo_klinik_am_deerth/