23.09.2016

Von: KV Hagen

Christa Stiller-Ludwig vertritt die GRÜNE Landesarbeitsgemeinschaft Energie in Berlin

Bei ihrer Sitzung in Hagen wählte die GRÜNE Landesarbeitsgemeinschaft Energie ihre Sprecher*innen und ihre Delegierten für die Bundesarbeitsgemeinschaft neu. Christa Stiller-Ludwig aus Hagen wurde in beiden Ämtern bestätigt.

Die Landesarbeitsgemeinschaft Energie der GRÜNEN NRW traf sich in Hagen, um den Entwurf des NRW-Wahlprogramms zu diskutieren und Sprecher*innen für die nächsten beiden Jahre zu wählen. 

Viel Lob gab es für den breiten Beteiligungsprozess in der Programmdiskussion. „Noch nie hat eine Partei ihren Wahlprogrammentwurf so offen und mit so viel Beteiligung von Fachleuten und Mitgliedern diskutiert“, fasste Christa Stiller-Ludwig den Eindruck der LAG-Mitglieder zusammen. „Unsere LAG hat heute noch weitere Änderungsvorschläge erarbeitet. Dafür haben wir uns viel Zeit genommen und unsere Beratung diesmal sogar zweitägig abgehalten. Wir freuen uns über ein gutes Wahlprogramm im Bereich Energie.“
Bei den Wahlen der Sprecher*innen und der Delegierten in die Bundesarbeitsgemeinschaft wurde Christa Stiller-Ludwig in ihren Ämtern bestätigt.
Dazu erklärt Wibke Brems, Landtagsabgeordnete und energiepolitische Sprecherin der Grünen NRW: „Die Mitglieder der Landesarbeitsgemeinschaft Energie sind fachlich sehr aktiv mit vielen guten Ideen, die in die  Landespolitik einfließen. Ich freue mich, dass NRW mit Christa Stiller-Ludwig aus Hagen  und Matthias Werny  aus Dortmund zwei kompetente Delegierte für weitere zwei Jahre in die Bundesarbeitsgemeinschaft Energie gewählt hat.“

URL:https://gruene-hagen.org/startseite/startseite-volltext/article/christa_stiller_ludwig_vertritt_die_gruene_landesarbeitsgemeinschaft_energie_in_berlin-1/