17.12.2019

Wir stricken einen „Klimaschal“

Wir stricken einen „Klimaschal“

Wir stricken einen „Klimaschal“

Die Klimawissenschaftlerin Prof. Ellie Highwood beschäftigt sich mit der Physik der Atmosphäre. Die mittlere globale Temperatur ist seit der Mitte des 19. Jahrhunderts stetig gestiegen. Highwood suchte nach Möglichkeiten, diese Entwicklung optisch überzeugend darzustellen. Da die Wissenschaftlerin in der Freizeit gern handarbeitet, kam sie auf die Idee, die Daten in einer Häkeldecke anschaulich zu machen. Die Energiereferentin Dr. Eva Stegen hat das System in ein Strickmuster übertragen. Dabei machte sie sich die Daten des amerikanischen Instituts für Ozeanographie und Atmosphärenkunde zunutze: sie übertrug die Abweichungen der globalen Mitteltemperatur vom langjährigen Durchschnitt aus den Jahren 1880 bis 2018 in eine Farbskala mit 15 Farben, bei der jede Farbe für ein Temperatur-Intervall von einem Zehntel Grad steht. Vier gestrickte Reihen entsprechen einem Jahr. So wurde der „Klimaschal“ zum Hit.

Rechte und Linke Maschen sind dir ein Rätsel? Hier eine Anleitung auf youtube.

Material: 

Gebraucht wird Wolle in den Farben          

Violett:            2 Schattierungen

Blau:               3 Schattierungen

Grün:              2 Schattierungen 

Gelb/Orange: 4 Schattierungen 

Rot:                4 Schattierungen

Rundstricknadel 4,0 mm (alternativ 4,5 mm), Wollnadel zum Vernähen der Fäden 

Maschenprobe und Größe: 

1re/1li: 32 Maschen x 28 Reihen (10 x 10 cm,  ungedehnt gemessen)

2re/2li: 36 Maschen x 28 Reihen (10 x 10 cm, ungedehnt gemessen)

Größe des Schals: je nach Muster

2re/2li = ca. 18 cm breit (ungedehnt) und 210 cm lang

1re/1li = ca. 20 cm (ungedehnt) und 210 cm lang

Muster:

Gestrickt ist er in einfachem rechts-links-Muster, entweder 1re/1li oder 2re/2li.

1re/1li:    60 Maschen anschlagen

1 Masche rechts, 1 Masche links im Wechsel stricken

Achtung: beide Randmaschen im Muster arbeiten, also die erste Masche rechts, die letzte Masche einer Reihe links stricken

Eine weitere Schalvariante erhält, wer 4,5er Nadeln nimmt und pro Jahr nur drei Reihen strickt (anstelle von 4). Auf diese Art wird der Schal lockerer. 

Er wird kürzer (ca. 175 cm) und um knapp 2 cm breiter. 

Die Verteilung der Farben und weitere Hinweise findet ihr hier.

Ein Bild des fertigen Prachtstücks kannst du hochladen zu #Klimaschal.

Kategorien:Newsletter
URL:https://gruene-hagen.org/newsletter/dezember-2019/newsletter-volltext/article/wir_stricken_einen_klimaschal/