28.06.2022

Hagen zeigt Flagge gegen Atomwaffen: Rathaus, 8. Juli, 13:00 Uhr

„Alle atomar bewaffneten Staaten vergrößern oder modernisieren ihre Arsenale und die meisten von ihnen verschärfen ihre nukleare Rhetorik und die Rolle von Atomwaffen in ihren Militärstrategien“, stellt das Friedensforschungsinstitut SIPRI (Stockholm) fest. Die Stadt Hagen ist Mitglied der internationalen Organisation „Bürgermeister für den Frieden“, die vor den Gefahren eines Atomkriegs besonders für Städte warnt und sich für atomare Abrüstung einsetzt.

Die Organisation „Mayors for Peace“ wurde 1982 durch den Bürgermeister von Hiroshima gegründet. Aus der grundsätzlichen Überlegung heraus, dass Bürgermeisterinnen und Bürgermeister für die Sicherheit und das Leben ihrer Bürgerinnen und Bürger verantwortlich sind, versucht die Organisation „Mayors for Peace“ durch Aktionen und Kampagnen die weltweite Verbreitung von Atomwaffen zu verhindern und deren Abschaffung zu erreichen. 1991 wurden die Mayors for Peace vom Wirtschafts- und Sozialrat der Vereinten Nationen als Nichtregierungsorganisation registriert.

Inzwischen gehören dem Netzwerk über 8000 Städte und Gemeinden aus 163 Ländern an. Hagen ist seit 1985 dabei. Am 8. Juli eines jeden Jahres wird weltweit in den Mitgliedsstädten die Flagge der Bewegung gehisst. In Hagen wird das am 8. Juli um 13 Uhr am Rathaus an der Volme erfolgen. Der Verein HAGENER FRIEDENSZEICHEN will das Hissen der Fahne mit einer Kundgebung begleiten und anschließend am Friedenszeichen in der Hohenzollernstraße vor den Gefahren eines Atomkriegs warnen. Angesichts der Warnung des SIPRI-Instituts wichtiger als lange Zeit zuvor.

Das HAGENER FRIEDENSZEICHEN bittet alle, denen es möglich ist, an der Aktion teilzunehmen.

 

URL:https://gruene-hagen.org/mitteilungen/pressemitteilungen-kreisverband/pressemitteilungen-kreisverband-volltext/article/hagen-zeigt-flagge-gegen-atomwaffen-rathaus-8-juli-1300-uhr/